Menü

Alanya Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Allein die lange Stadtgeschichte weist darauf hin, dass sich in Alanya Sehenswürdigkeiten in Form von so manchem bemerkenswerten historischen Zeugnis entdecken lässt. Aber nicht nur in kultureller Hinsicht überzeugt die mehr als 4.000 Jahre alte Hafenstadt, sondern auch mit ihrer landschaftlichen Schönheit. An sonnigen Hängen zwischen Taurusgebirge und Burgberg gelegen, erwartet Reisende hier eine Vielzahl an außergewöhnlichen Naturschauspielen.

Alanya Sehenswürdigkeiten in der Stadt

Wer vom Flughafen Gazipasa oder Side nach Alanya reist, dem fällt schon von Weitem der mächtige Burgberg der Stadt auf. Als Solitärfelsen ragt er tief ins Mittelmeer hinein und trennt dabei die beiden Hauptstrände Keykubat- und Kleopatra-Beach voneinander. Zu seinen Füßen erstreckt sich die mittelalterliche Altstadt, während auf seinen Zinnen die Reste der Alanya-Burg thronen. Schon zwei Jahrhunderte v. Chr. errichtet, bildete die Burg einst ein wichtiges Militär- und Handelszentrum an der türkischen Südküste. Heute lässt es sich zwischen den mächtigen Ruinen aussichtsreiche Spaziergänge genießen.

Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist der Rote Turm. Er wurde 1228 fertiggestellt und beherbergt heute das Ethnografische Museum der Stadt. An ihn schließt sich die historische Seldschuken Werft an, in deren hoch aufragenden Torbügen einst die berühmten Seldschuken-Segler gebaut wurden.

Wer selbst einmal auf einem dieser traditionsreichen Schiffe segeln möchte, der findet am Hafen Alanya viele Ausflugsangebote. Ein Spaziergang durch das mittelalterliche Stadtquartier Tophane ist vor allem in den Abendstunden sehr schön.

Nördlich des Atatürk Boulevards liegt zudem das Atatürk Haus, in welchem das einstige türkische Staatsoberhaupt 1935 wohnte. Heute ist hier ein kleines Museum zur Zeit- und Politikgeschichte untergebracht.

Ganz im Nordwesten der Stadt erstreckt sich zudem einer der schönsten Strände von Alanya, der von Felsen gesäumte und nur über Treppen zugängliche Ulas Strand. Wer hingegen einfach Wasserspaß pur sucht, der wird im Alanya Aquapark fündig. Hier geben sich Reifen-, Röhren-, Breit-, Wildriver-, Speed- und Familienrutschen ein bunt-spritzendes Stelldichein.

Sehenswürdigkeiten rund um Alanya

Mit einem tiefen Grollen rauschen die Wassermassen zu Tale, drängen sich dabei schon seit Jahrmillionen durch enge Felsspalten und haben dadurch die einzigartige Schluchtenlandschaft der Dim-Schlucht geschaffen. Hier lässt es sich atemberaubende Wasserfall-Wanderungen unternehmen, zwischendurch ein erfrischendes Bad in den unzähligen Felsenpools nehmen und zum Abschluss ein Picknick am Dimcay-Stausee genießen.

Wer es lieber wild mag, der nimmt einfach an einer der hier startenden Jeep-Safaris durch das Taurusgebirge teil. Tief in die Erde stoßen hingegen die Besucher der Tropfsteinhöhlen rund um Alanya vor. So führt zum Beispiel die Dim-Höhle durch eine zauberhaft ausgeleuchtete Stalaktitenwelt, während es sich in der Damlatas Tropfsteinhöhle auf bequem ausgebauten Pfaden tief in den Burgberg von Alanya gehen lässt und die benachbarte Asiklar-Höhle lediglich vom Meer aus zugänglich ist.

Nur wenige Kilometer von Alanya entfernt stoßen Naturliebhaber zudem auf die Bananenplantage von Alanya, in welcher die berühmten türkischen Bananen reifen. Klein gewachsen und süß im Geschmack kamen die Bananen schon im 19. Jahrhundert an die Türkische Riviera, wo sie an den sonnigen Südhängen bis heute hervorragend gedeihen.

Nur wenige Kilometer davon entfernt, sorgt hingegen der Gold Cable Waterpark für Adrenalinspaß vom Feinsten: Ob Wakeboarding, Jetski oder Flyboard, der Wasserpark inmitten der Berge bietet viel Platz für Training und Fahrspaß!

Außerdem lohnt sich auch jederzeit ein Ausflug in die Altstadt von Side, wo man nicht nur herrlich shoppen und bummeln kann, sondern auch noch zahlreiche Ruinen historischer Gebäude entdecken kann.

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de